Lesungen aus dem Orionband

 

WANN:


Samstag, 14. September 2013 | Beginn 18:00 Uhr


WO:  

Eisslers Scheune Lichtenwald-Thomashardt

73669 Lichtenwald

Veranstaltet durch die VHS Lichtenwald

 

 
WIE WAR`S?


Es hat richtig Spaß gemacht. Meine Verlegerin Christine Dannhoff war mit ihrem Mann dabei. Auch ihre Nichte, Diana Heinzelmann habe ich kennengelernt. Diana schreibt das Orionband zurzeit in ein --- Drehbuch um! Jippiiiii !!!

Die Gastgeber, der Vertreter der VHS  Lichtenwald und Herr Eissler waren ausgesprochen freundlich und entgegenkommend und Eisslers Scheune ist für kleinere Veranstaltungen wirklich zu empfehlen. Etwas schwierig zu finden, aber ein echter Geheimtipp. Die Scheune ist umgebaut, mit einem großen Raum unter dem Dach und einer Bar im Erdgeschoss, wo Herr Eißler selber einschenkt. In allen Räumen hängen Bilder, die seine verstorbene Frau gemalt hat und es gibt in der ganzen Scheune ständig etwas zu entdecken. Im Internet findet man sie nicht, aber telefonisch 07153 - 48991 kann man mehr erfahren Hier die Lage:

 

Lichtenwald besteht aus den beiden 0rtsteilen Hegenlohe und Thomashardt und liegt auf dem Schurwaldhöhenrücken zwischen Reichenbach an der Fils und Schorndorf an der Rems. Eißlers Scheune befindet sich in der Ortsmitte von Thomashardt, nämlich in der Hauptstr.26 in 73669 Lichtenwald-Thomashardt

 

Die Zuhörerschaft war wieder klein, aber sehr interessiert und hat nach der Lesung noch viele Fragen gestellt.

 

WANN ?

Sonntag21. April 2013 | Beginn 17:00 Uhr


WO ? 

Evangelische Laetare-Gemeinde

Uhldingen-Mühlhofen

Linzgaustraße 33

88690 Oberuhldingen (Kontakt: +49 7556/6655)

 


WIE WAR`S?

 

Tja, wie war`s? Dieses Mal waren leider nur 10 Leute anwesend (inklusive dem phänomenalen Kirchendienerpaar, das mich ganz liebevoll betreut hat, deren Tochter und einer lieben Kollegin, die uns anschließend zum Abendessen eingeladen hat ... Danke nochmal an alle!!).

 

Dass so wenige gekommen waren, war zunächst schon komisch, vor allem, da die Lesung auch angekündigt war. Aber das Lesen selbst macht mir immer richtig Spaß und die, die da waren konnten ja nichts dafür, dass kaum andere gekommen waren ... und eigentlich ist es doch egal, ob es 10 oder 100 sind ... (na ja, nicht ganz, zugegeben ...). Aber es gab außerdem anschließend auch noch gute Gespräche über das Buch.

Es gab auch Überlegungen, ob man das Buch vielleicht nicht nur als Jugendbuch bezeichnen sollte. Es geht ja schon ans Eingemachte. Diese Rückmeldung bekomme ich immer wieder, es ist ein Buch für Jugendliche, aber auch für Erwachsene ...

 

Na ja, aber als kleines Schmankerl habe ich kurz vor der Lesung eines meiner beiden Patenkinder noch getroffen!! Das war richtig schön!


 

WANN?

Dienstag, 12. März 2013 | Beginn 19 Uhr

 

WO?

Treffpunkt Petershausen in Konstanz um 19 Uhr

 

Veranstalter: Förderverein der Brückenpflege Konstanz 

 

Eintritt frei!

Spenden für den Förderverein willkommen 

 

 

WIE WAR`S?


Es war richtig schön. Ich war natürlich ziemlich aufgeregt, aber hatte auch gewissen Heimvorteil. Von den etwa 20 Gästen waren die meisten über den Förderverein gekommen und mir daher natürlich wohlgesonnen. Gehe ich mal stark von aus ...

Ein kleines Handikap war zunächst eine gleichzeitig im Nebenraum stattfindende Veranstaltung mit Filmvortrag. Da meine Stimme eh nicht so laut ist, hatte ich zuerst Bedenken. Aber Frau Steiger, die Vorsitzende des Fördervereins hatte mit den Nebenräumlern vereinbart, dass man sich gegenseitig informiert, wenn´s zu laut wird ... von daher lief alles bestens.

Und Bücher haben wir auch verkauft!