ute friederici
ute friederici

Kurzgeschichten

 

Ich schreibe sehr gerne Kurzgeschichten. Mal werden sie witzig, mal traurig, tragisch oder gruselig. Eine kleine Auswahl gibt es links zum Anklicken über dem Kasten Aktuelles ...

 


Die Kurzgeschichte Orangenblüte in Schottland entstand 2007. Meine Brötchen verdiene ich ja als Krankenschwester in einem Palliative Care Team. Eine Schülerin der Krankenpflegeschule, mit der ich über meine Liebe zum Schreiben sprach, brachte mir die Unterlagen zu einem Schreibwettbewerb mit.

Danke, Monika!

Der Schreibwettbewerb war vom Alumni Netzwerkes Pflege braucht Eliten e.V., Institut für angewandte Pflegeforschung der Robert Bosch-Stiftung an der Universität Bremen ausgeschrieben.

 

Die Orangenblüte wurde durch zwei junge Patientinnen inspiriert. Sie gewann einen 3.Platz.

 

 

Altes und Aktuelles

Aufräumen!

Zurzeit (Sommer 2022) räume ich hier auf der Seite mal wieder etwas auf, manche Links sind nicht mehr aktuell, ebenso einige  Texte und Fotos ....

Manches probiere ich einfach mal aus.

Nur dass Ihr Euch nicht wundert, dass sich hier gerade ständig was ändert.

:-)

Mails nicht erhalten! :-(

Anscheinend haben mir liebe Menschen geschrieben und ich habe die Mails nicht erhalten. Das tut mir so leid!

Meine Mail-Adresse auf dieser Website funktionierte anscheinend eine ganze Weile nicht.

Ich habe das jetzt behoben.

Bitte gerne nochmal schreiben ...sorry ....

 

Ich antworte auch ... :-)

 

Buchmesse Leipzig 2018

Im Chocolate in Leipzig in gemütlicher Atmosphäre

Am Stand des Scholastika-Verlags auf der Buchmesse Leipzig 2018

Der Kassandra-Ruf ist erschienen!

Buchmesse Leipzig 2015

Links und rechts zwei meiner Schreibtherapiekolleginnen, Janine und Marén, die mich am Stand meiner Verlegerin überraschten!

Lesen durfte ich am 12.März von 13 Uhr bis 13.30 Uhr

 

Literaturforum Halle 5, F600

Erzählen und Aufschreiben

Schreibtherapeutin

Im September 2014 bis 2019 habe ich auf der Palliativstation des Klinikum Konstanz meine Schreib- und Erzähltherapie angeboten. Seit Corona pausiere ich ... mal schauen, wie es weitergeht.